Gewichtsreduzierung durch Aufklärungsfilme und Ernährungstipps im Internet


Da bildet der Prominente Detlef D. Soost schon eine Ausnahme im deutschen Zirkus der High Society. Denn im Gegensatz zu medienwirksamen Personen wie Barbara Schöneberger und Reiner Calmund, die als bekennende Nichtsportler saisonal in Funk und Fernsehen medienpräsent für evidenzbasierende Gewichtsreduzierungsprogramme werben, zeigt uns D! seine Methode zur Gewichtsreduzierung, durch Aufklärungsfilme und Ernährungstipps.

Detlef D Soost ein passionierter gesundheitsbewusster Prominenter

Jeder Popstars- Jünger spricht darüber, wie D! über Nacht eine so tolle Figur bekommen konnte, aber auch die Werbung für Detlef D. Soost als Marke hat ihr übriges getan, dass allerorts von seinen Erfolgen bei der Gewichtsreduzierung gesprochen wird. Jugendliche fragen ihn auf Videoportalen wie er seine Figurveränderung funktionierte und bitten ihn per Email und Twitter um Tipps für eine gesunde Ernährung. Und so sitzt D! fast ashramtypisch wie ein Geläuterter auf einem Sitzmöbel und plappert freudig in die Kamera von seinen Erfolgen und gibt Tipps für ein besseres Lebensgefühl. Ergänzend gibt es von ihm ein Video, wo Jost seinen Zuschauern von richtigen und falschen Ernährungsgewohnheiten berichtet – teilweise einsehbar auf gängigen Videoportalen und kostenpflichtig erwerbbar über einschlägige Vertriebskanäle. Doch was ist das Besondere an seinem Programm zur Gewichtsreduzierung?

Gewichtsprobleme ade – alles ohne Kalorienzählen!

2012 präsentiert D! Soost ein sehr straffes Diätprogramm zur Gewichtsreduzierung. Dabei fusst sein Erfolg auf drei Säulen: „Ernährung“ „Training“ und „Motivation“. Immer wieder gibt er zu bedenken, dass die Ernährung die wichtigste Säule zu einem gesunden Körper ist. Einfache Tipps in der Ernährungsumstellung sollen helfen, dass die Pfunde purzeln und der Weg zu einem durchtrainierten und definierten Körper geebnet ist – und das alles ohne das Kalorien gezählt werden müssen!
Das Geheimnis der ersten Säule liegt in der Korrektur der gegenwärtigen Ernährungsgewohnheiten und entspricht dem Ausspruch von Hippocrates (460-370 v.Chr.), der schon zu berichten wusste, „Deine Nahrung soll Deine Medizin und Deine Medizin soll Deine Nahrung sein.“ Detlef D! Soost reduziert diese Wahrheit auf den knappen Satz „Du bist, was du isst.“ – und das ist die Wahrheit. Aber auch Köche liegen richtig mit ihrer Aussage, dass alles in Maßen und nicht in Massen gegessen werden solle. Generell gilt, achte darauf, was und wie du isst und du wirst Erfolge bei deinem BMI haben. Die wichtigsten Faustregeln für eine gute und ausgewogene Ernährung lauten:

1. Vermeide schnelle Energielieferanten!
Wechsle zu Produkten, die Energie und Vitamine liefern und Mineralstoffe enthalten, wie Vollkorn, Gemüse, Obst. Aber auch Kartoffeln, Milch und Milchprodukte sind essbar. Achte auf ballaststoffreiche Rohkost! Denn nur so kannst du dich vor den Angriffen von
Viren und Bakterien wehren.

2. Frische Produkte sind allemal besser!
Produkte aus der Frischetheke helfen beim Abnehmen, doch beachten wir dies wirklich
immer bei jedem Einkauf im Supermarkt? Konserven und Dosen bilden ein no go und
finden keinen Eingang in unseren Einkaufswagen. Doch siehe da, Tiefkühlkost kann den Weg in die Einkaufstasche finden, da sie durch Schockfrostung noch genügend gute
Inhaltsstoffe enthalten.

3. Bring Abwechslung in deinen Speiseplan!
So lautet schlicht und ergreifend die Devise an die wir uns halten müssen. Denn nur durch neue Zutaten gestaltest du wertvolle Nahrungsmittel immer abwechslungsreich und bringst Mannigfaltigkeit auf die Speisekarte.

4. Esse mehr Eiweiß!
Dieser Tipp ist zwar eigentlich für Sportler oder diejenigen, die es werden wollen, doch kann er uns dahingehend helfen, dass wir mit Fisch und Meeresfrüchten oder magerem wie hellem Fleisch von Pute oder Hähnchen uns auch mal ohne schlechtes Gewissen so richtig satt essen können, wie wir es gewohnt waren.

Essen soll Spass machen

Generell spricht Detlef D! Soost davon, dass essen Enthusiasmus und Euphorie auslösen sollen. Oder einfach ausgedrückt, esse dich mit Freude und Spass gesund. So meint Detlef D! Soost, er könne durch seine Ernährungsumstellung so viel Eier essen, wie sonst nie. Obst und Gemüse würden einen wichtigen Bestandteil in der Ernährung einnehmen – so lautet seine Formel für die richtige Menge „Fünf für den Tag“. Eintönige und einseitige Ernährung unterstützen allemal den JoJo- Effekt und bringen noch mehr Pfunde. Wer lecker und einfach kocht, unterstützt nicht nur den Abnehmeffekt, sondern schafft mehr Platz für ein gesundes und geistig fites Leben.

1 Kommentar

  • Allergie Geplagter

    danke für diesen ausführlichen Artikel. Bitte weiter so, ich bin ein treuer fan eurer artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen