Haare wie in der Werbung


Wir alle wünschen uns seidiges, volles und glänzendes Haar wie in der Shampoo-Werbung. Aber wie bekommt und behält man solch prächtiges, gesundes Haar, wenn wir in Salzwasser schwimmen und Chlorwasser baden? Ganz einfach: durch die richtige Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung mit genügend Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren ist die beste Art und Weise alle Nährstoffe aufzunehmen, die man für einen gesunden Körper mit straffer Haut und schönem Haar benötigt.

Zink

Zinkmangel kann zu Haarausfall und Haarbrechen führen. Also sollte man gut darauf achten genug Zink mit der Nahrung aufzunehmen. Zu den besten Quellen gehören Kürbiskerne, Cashewnüsse und Pinienkerne sowie Hülsenfrüchte, Eier und Käse.

Vitamin E

Vitamin E schützt vor Haarausfall und Spliss, nährt die Kopfhaut und repariert kaputtes Haar. Müsli mit Nüssen, Samen und Weizenkleie ist eine Vitamin E-Bombe.

Vitamin C

Vitamin C verbessert die Durchblutung der Kopfhaut und stimuliert Haarwachstum. Lebensmittel mit reichlich Vitamin C sind beispielsweise rote Paprika, Brokkoli, Kiwis und Erdbeeren.

Essentielle Fettsäuren

Eine Ernährung mit einem zu geringen Anteil an Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren kann zu glanzlosem Haar und juckender, schuppender Kopfhaut führen. Ein Esslöffel natives Olivenöl, eine Portion Lachs, eine Handvoll Walnüsse oder eine halbe Avocado sind reich an Fettsäuren, die eine gesunde Haarstruktur unterstützen.

Zusätzliche Tipps:

Rosmarinöl stimuliert das Haarwachstum und wird traditionell bei Haarausfall eingesetzt. Dieses jedoch nicht essen, sondern ein paar Tropfen zum Shampoo oder zur Haar-Kur hinzufügen.

Regelmäßig Spitzen schneiden schadet nie.

0 Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen