Verdauungsprobleme – wenn alles auf den Magen schlägt!


Die Ursachen der Verdauungsprobleme sind leicht erklärt und dennoch sehr komplex. Ihre Bandbreite reicht von einer harmlosen Verstopfung aufgrund von Flüssigkeitsmangel bis hin zu unklaren Durchfällen, auch als Reizdarmsyndrom bekannt. Häufig lassen sich Verdauungsprobleme durch eine Nahrungsmittelallergie erklären. Leider erfahren die Betroffenen oftmals eine lange Leidensgeschichte, bis die Allergie endlich erkannt ist.

Bezeichnenderweise sind Verdauungsprobleme besonders häufig in westlichen Ländern zu finden. Zwischen Fertigprodukten und ertragreichen Lebensmitteln der Agrarindustrie werden dem Organismus immer mehr künstliche Nahrungsmittel angeboten, die den Verdauungstrakt beeinflussen. Doch nicht nur die Ernährung selbst, auch die Psyche hat ihren Anteil an der Verdauung oder auftretenden Problemen. Nicht umsonst gibt es Sprichwörter wie "Mir ist etwas auf den Magen geschlagen". Und so tragen auch Stress oder sogar Prüfungsangst zu Problemen der Verdauung bei - auch wenn diese Symptome leicht zu beheben sind und der Darm sich nach kurzer Zeit wieder beruhigt.

Symptome

Der Verdauungsprozess beginnt bereits beim Kauen und Herunterschlucken der Nahrung. Wer hier schlingt und das Essen nicht richtig kaut, wird dies schnell mit unangenehmem Druck im Magen spüren. In Bezug auf die Nahrungsmittelallergie bestimmen einzelne Substanzen den Verlauf der Verdauung. Bei einer Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) beispielsweise reagiert der Organismus häufig mit Blähungen und Durchfall. Direkt nach dem Essen verspüren die Betroffenen ein unangenehmes Völlegefühl. Auch der Stuhlgang verändert sich: Insbesondere wenn es sich um eine Nahrungsmittelallergie handelt, kann es zu häufigem Stuhl kommen, der weich oder verflüssigt ist und unangenehm riecht, zum Beispiel säuerlich. Wenn wir davon ausgehen, dass der gesunde Verdauungsprozess ein- bis maximal zweimal täglich Stuhl in weicher Konsistenz produziert, dann gehören jegliche Art von Stuhlveränderungen, Krämpfen, Darmgeräusche und Beschwerden direkt nach dem Essen in den Bereich der Verdauungsprobleme.

Der Nahrungsmittelallergie auf der Spur

Keine Frage, wenn Sie an Durchfällen und Schmerzen leiden, schränkt dieser Umstand Ihren Alltag ein. Daher ist es notwendig, Verdauungsprobleme aufgrund einer Nahrungsmittelallergie so schnell wie möglich auszukurieren. In vielen Fällen gibt es hier keine medikamentöse Behandlung. Sollten Sie sich nicht sicher sind, auf welche Nahrungsmittel Ihr Körper allergisch reagiert, hilft Ihnen hier an erster Stelle der cerascreen® Basic Test. Bei diesem wird Ihr Blut auf Lebensmittelallergien und –unverträglichkeiten getestet. Zudem gibt es zu dem Test einen Umfassenden Ergebnisbericht mit Handlungsempfehlungen und einem individuellen Rotationsplan. Dieser Plan unterstützt Sie bei der Wahl der Lebensmittel und sagt Ihnen wie Sie Lebensmittel, gegen die Sie reagieren, austauschen können.

Dieser erste Schritt hilft Ihnen dabei, dass sich Ihr Magen-Darm-Trakt wieder normalisieren kann. Weiterhin helfen beispielsweise entzündungshemmende und basische Nahrungsmittel bzw. Getränke.
Stilles Wasser, Früchte mit niedriger Fruchtsäure und wenig Fett unterstützen bereits die Regenerierung des Darms. Im Einzelfall kann eine Magenspiegelung wichtige Informationen in Bezug auf Ihre Verdauungsprobleme hervorbringen.

Das Ziel: Der gesunde Darm

In der Regel hat eine Nahrungsmittelallergie eine Schädigung des Darms zur Folge. Diese Schäden an den Darminnenwänden können mit Hilfe von natürlich fermentierten Nahrungsmitteln regeneriert werden. Kokoskefir, rohes Sauerkraut oder Kombucha und probiotische Lebensmittel eignen sich dafür. Im weiteren Verlauf können individualisierte Nahrungsergänzungsmittel den Organismus wieder zu Vitalität und einem gesunden Immunsystem verhelfen.

Weitere Testverfahren

Unverträglichkeits Check Zusätzlich zu dem cerascreen® Basic-Test Zusätzlich zu dem cerascreen® Basic-Test bieten wir Ihnen einen Zöliakie-Test, um eine Glutenunverträglichkeit auszuschließen. Ebenfalls kann bei bestehenden Symptomen der cerascreen® Histamin-Unverträglichkeit-Test sinnvoll sein. Histamin ist ein Stoff im Körper, der bei Überreaktionen des Immunsystems ausgeschüttet wird und zu verschiedenen allergieähnlichen Beschwerden führen kann. Zusammenfassend bietet das Kombipaket Unverträglichkeits-Check-Plus von cerascreen® Ihnen die perfekte Zusammenstellungen von Tests bei Verdauungsproblemen.

Jetzt teilen:
  Blog-Lebensmittelallergie  

0 Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen