• Versandkostenfrei in DE
  • Marktführer in anwendbarer Labordiagnostik
  • Jährlich über 250.000 Testauswertungen
  • Wissenschaftlich geprüft
  • In 20 Ländern verfügbar

Arctic Blue

2 Products

Arctic Blue

Ludo van de Wiel, der Gründer und Geschäftsführer von Arctic Blue, ist Ingenieur und hat lange als Fischölexperte in der Industrie gearbeitet. Dabei merkte er: Wir essen in Mitteleuropa zu wenig Fisch. Und wenn wir Fisch essen, dann ist es häufig magerer Fisch oder solcher, der aus anderen Gründen wenig Omega-3-Fettsäuren enthält. Das ist einer der Gründe, die dazu beitragen, dass viele Menschen ein ungesundes Fettsäuren-Verhältnis haben.

Im Jahr 2014 machte Ludo van de Wiel es sich dann zur Aufgabe, mit seinem Unternehmen Arctic Blue gesundes und nachhaltiges Fischöl mit Omega 3 herzustellen.

Gesunde Omega-3-Fettsäuren

Alle Produkte von Arctic Blue helfen Ihnen dabei, Ihre Versorgung mit den gesunden Omega-3-Fettsäuren zu verbessern. Ein Teelöffel des reinen Arktischen Fischöls liefert Ihnen umgerechnet ungefähr so viel Omega 3 wie ein ganzer Hering.

Dabei ist die Zusammensetzung der Fettsäuren entscheidend. Das Fischöl von Arctic Blue enthält stets die beiden Fettsäuren DHA und EPA. Diese beiden Arten von Omega-3 haben erwiesenermaßen zahlreiche positive Wirkungen auf die Gesundheit und tragen unter anderem zur normalen Funktion von Gehirn und Herz-Kreislauf-System bei.

Vielen der Produkten ist zudem Vitamin D3 zugesetzt. Außerdem enthält das Fischöl natürliche Aromen, etwa aus echten Orangen oder Rosmarinpflanzen.

Nachhaltiger Fischfang

Die Produkte von Arctic Blue sind nicht nur gut für Ihre Gesundheit, sondern auch gut für die Umwelt. Das Fischöl stammt aus Wildfischfang, der nach MSC zertifiziert ist. Das MSC-Siegel wird von der Organisation Marine Stewardship Council vergeben, für Fischprodukte, die ohne Überfischung der Meere und Schäden für die Ökosysteme produziert werden.

Der Kabeljau in den Produkten von Arctic Blue wird an der Nord-Ost-Arktis an der Küste Norwegens gefischt, der Wildlachs für das Arktische Lachsöl stammt aus Alaska.

Außerdem setzt sich Arctic-Blue-Gründer Ludo van de Wiel gegen die unnötige Verschwendung von Fischbeständen ein. Während für anderes Fischöl teilweise bis zu 30 Sardellen getötet werden, genügt bei Arctic Blue ein Fisch, der zudem komplett genutzt wird: Das Filet geht an die Lebensmittelindustrie: Aus den Schneideresten beim Filetieren wird dann Fischöl gewonnen. Dabei reicht das Öl eines Tieres für eine ganze Flasche mit 150 Millilitern oder für 250 Fischöl-Kapseln.

Alternative: Veganes Algenöl

Auch für Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, hat Arctic Blue etwas im Angebot. Das Vegane flüssige Omega 3 besteht aus Leinöl und Algenöl. Es ist 100 Prozent vegan und liefert die Omega-3-Fettsäuren DHA und ALA. Die Fettsäure ALA kann Ihr Körper in Kombination mit DHA gut in die andere wichtige Omega-3-Fettsäure EPA umwandeln.

Die Algenöl-Kapseln sind ebenfalls 100 Prozent vegan – die Kapseln selbst bestehen aus Seegras und nicht etwa aus Gelatine. Auch die Algen werden in einer kontrollierten Umgebung gezüchtet und frei von Schadstoffen gehalten.
Jetzt Newsletter abonnieren und einen 5€ Gutschein erhalten!
  • Gesundheitsbezogene Informationen
  • Verkäufe, Rabatte und Verlosungen
  • Individualisierte Produktempfehlungen
  • Hilfreiche Tipps zu aktuellen Gesundheitsthemen und Trends
promo_image
20% Freunden schenken, 20% bekommen