product_id = 7229596869variant_id = 25915135749template_name = landing

image section1

Cholesterin Test

Blutfette (inkl. HDL/LDL-Cholesterin) bestimmen + Arteriosklerose vorbeugen
  • Blutprobe mit dem Testkit einfach zuhause entnehmen 
  • Analyse im medizinischen Fachlabor 
  • Gesamtcholesterin, LDL, HDL, Triglyceride und andere Blutfette testen 
  • Prävention: Schlechte Cholesterinwerte früh erkennen + gezielt gegensteuern
39.90 €
Kostenloser Versand ab 90€
1-3 Tage Lieferzeit
Qualitätsgeprüft von cerascreen
420.000 + zufriedene Kunden

Folgen von schlechten Cholesterinwerten:

Keine Symptome:

Schlechte Cholesterinwerte äußern sich nicht direkt durch Symptome. Ohne Bluttest ist es nicht möglich, sie frühzeitig zu erkennen.

Ablagerungen:

Ist das LDL-Cholesterin zu hoch und HDL niedrig, lagern sich vermehrt Fette an den Wänden der Blutgefäße ab. Man spricht von “Gefäßverkalkung” oder Arteriosklerose.

Arteriosklerose:

Die Ablagerungen führen zu Entzündungen, die Gefäße verengen sich und werden starrer. Es kann zu Thrombosen (Blutgerinnseln) kommen.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen:

Durch Arteriosklerose steigt das Risiko von Krankheiten wie Angina Pectoris, Herzinfarkt und Schlaganfall.

Ihre Vorteile mit cerascreen:

  • benefit image

    Vertrauen Sie dem Marktführer für Labor-Testkits in Europa, mit mehr als 400.000 durchgeführten Tests

  • benefit image

    cerascreen ist zertifizierter Hersteller von Medizinprodukten (ISO 13485)

  • benefit image

    Analyse im diagnostischen Fachlabor

  • benefit image

    Personalisierter Ergebnisbericht basierend auf Ihren Angaben und Testergebnissen

Cholesterin Test

Über das Produkt

Cholesterinwerte gelten als einer der aussagekräftigsten Risikofaktoren für Gefäßverkalkungen (Arteriosklerose). Wenn das “schlechte” LDL-Cholesterin überwiegt, steigt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das “gute” HDL-Cholesterin wiederum kann die Gefäße vor diesen Auswirkungen schützen. Deswegen ist es sinnvoll, Ihr Cholesterin regelmäßig zu überprüfen und die Werte zu optimieren. 

Der cerascreen® Cholesterin Test ist ein Probenahme- und Einsendekit für zuhause. Mit dem Test bestimmen Sie die Konzentration verschiedener Blutfette in Ihrem Kapillarblut: der LDL- und HDL-Cholesterine sowie der Trygliceride. Die Werte geben einen Hinweis darauf, ob Ihr Risiko für Arteriosklerose (Arterienverkalkung) und damit für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht ist.

So funktioniert es

  • image
    1
    Ihr Testkit enthält alles, was Sie für die Entnahme einer kleinen Blutprobe aus Ihrer Fingerspitze brauchen. Anschließend schicken Sie die Probe im beiliegenden Rücksendeumschlag kostenfrei an uns zurück.
  • image
    2
    Nach der Auswertung im medizinischen Fachlabor erhalten Sie den Ergebnisbericht über Ihr Benutzerkonto auf unserer Website. Der Bericht ist auf Smartphone, Tablet oder Computer abrufbar und kann bei Bedarf ausgedruckt werden.
  • image
    3
    Ihr Zugang zu den Testergebnissen sowie zu den evidenzbasierten Erkenntnissen und Tipps, um Ihre Gesundheit zu verbessern. Lernen Sie mithilfe unserer Handlungsempfehlungen, wie Sie Ihre Cholesterinwerte durch Ernährung und Lebensstil verbessern.

Das sagen unsere Kund*innen über uns

Haben Sie Fragen?

Warumsollte ich meine Cholesterinwerte testen?

Schlechte Cholesterinwerte sind ein bekannter Risikofaktor für Herz-Kreislauferkrankungen. Kommt das “schlechte” LDL-Cholesterin im Blut zu häufig vor, trägt es dazu bei, dass die Blutgefäße verkalken. Das erhöht wiederum die Gefahr für Herz-Kreislauf-Erkankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall.

Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass in Ländern mit hohen Einkommen jeder Zweite zu hohe Cholesterinwerte hat. Vielen Betroffenen ist das nicht bewusst, das Cholesterin macht sich in der Regel nicht durch typische Symptome bemerkbar.

Sie können Ihr Cholesterin aber beeinflussen: Lebensstil und vor allem die Ernährung wirken sich auf die Zusammensetzung Ihrer Blutfette aus. Daher kann es sich lohnen, die Cholesterinwerte regelmäßig zu überprüfen.

Wer sollte den Test machen?

Erhöhte Cholesterinwerte zeigen sich oft nicht durch klare Symptome – es kann also für alle Personen sinnvoll sein, die Blutfette zu untersuchen.

Besonders interessant ist ein Cholesterin-Test in der Regel für Menschen, die ein gesteigertes Risiko haben, zu hohes LDL-Cholesterin zu entwickeln. Zu den Risikogruppen gehören:

  • ältere Menschen und Männer
  • Raucher
  • Menschen mit hohem Blutdruck
  • Menschen mit Diabetes Typ 2
  • Menschen, in deren Familie häufig Herzinfarkte und Schlaganfälle vorkamen

Wie funktioniert der Test?

Für den Cholesterin-Test entnehmen Sie sich mit einer Lanzette einekleine Blutprobe aus Ihrer Fingerspitze. Die Probe wird in eine Trockenblutschatulle gegeben, die Sie per Rücksendeumschlag an ein Fachlabor schicken. Das Labor untersucht daraufhin die Konzentration verschiedener Blutfette (LDL- und HDL-Cholesterin, Triglyceride) in Ihrem Kapillarblut.

Den Cholesterin-Test führen Sie auf nüchternen Magen durch, Sie sollten also in den 12 Stunden vor der Durchführung nichts gegessen haben.

Was sagt mir der Ergebnisbericht?

Der Cholesterin-Test hilft Ihnen dabei, Ihr Arteriosklerose-Risiko einzuschätzen, zusammen mit anderen Risikofaktoren.

Dazu bestimmt der Test die folgenden Werte, die Sie im Ergebnisbericht präsentiert bekommen:

  • Gesamtcholesterin in Mikromol pro Liter Blut (mmol/l)
  • HDL-Cholesterin in mmol/l
  • LDL-Cholesterin in mmol/l
  • Triglyceride in mmol/l
  • TC/HDL-Quotient, also dasVerhältnis von Gesamtcholesterin zu HDL-Cholesterin

Ist Ihr Wert des LDL-Cholesterins erhöht, bedeutet das ein gesteigertes Risiko für eine Verkalkung der Blutgefäße (Arteriosklerose). Diese Verkalkung ist wiederum ein Risikofaktor für Herz-Kreislauferkrankungen wie Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt.

Erhöhte Triglyceridwerte können ebenfalls der Gesundheit von Herz und Gefäßen schaden und lassen sich mit einer ausgewogenen Ernährung senken.

Welche Empfehlungen bekomme ich?

Handlungsbedarf besteht möglicherweise, wenn Ihre Werte des LDL-Cholesterins, des “schlechten” Cholesterins, über dem Normbereich liegen.

Sie erhalten Empfehlungen, mit denen Sie die LDL-Cholesterinwerte senken können. Dabei handelt es sich vor allem um Ratschläge rund um Ihre Ernährung und körperliche Betätigung.

Zeigt das Ergebnis Ihnen ein erhöhtes Risiko für Arteriosklerose an, konsultieren Sie bitte eine Ärztin oder einen Arzt. Mit ärztlicher Unterstützung können Sie dann weitere Risikofaktoren überprüfen und gegebenenfalls eine Behandlung einleiten.

Was ist Cholesterin?

Das Blutfett Cholesterin ist eine fettähnliche Substanz, die im Körper in bestimmte Proteine verpackt ist, entweder das HDL- oder das LDL-Protein. Dementsprechend spricht man vom HDL-Cholesterin, dem “guten” Cholesterin, und LDL-Cholesterin, dem “schlechten”.

Cholesterin wird in der Leber gebildet. Der Körper braucht das Blutfett unter anderem, um Hormone herzustellen, zum Beispiel Vitamin D, Cortisol und Östrogen. Wir können Cholesterin auch über die Nahrung zu uns nehmen. Es steckt vor allem in tierischen Fetten, etwa in Butter, Eiern, Milch, Käse und Fleisch. Je mehr Cholesterin wir über Lebensmittel zuführen, desto weniger produziert die Leber – deswegen hat Ihre Cholesterinzufuhr auch nur bedingt einen Einfluss auf Ihre Cholesterinwerte.

Wie äußern sich schlechte Cholesterinwerte?

Zu hohe LDL-Cholesterinwerte zeigen sich nicht direkt durch Symptome - das macht es schwer, sie ohne einen Test zu erkennen.

Das “schlechte” Cholesterin kann aber auf Dauer dafür sorgen, dass sich Fette an den Blutgefäßen ablagern. Diese Verkalkung der Blutgefäße (Arteriosklerose) erhöht das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt.

Wie kommt es zu schlechten Cholesterinwerten?

Tatsächlich sind es vermutlich nicht in erster Linie cholesterinreiche Lebensmittel, die zu schlechten Cholesterinwerten führen.

Schuld ist vielmehr eine Kombination aus verschiedenen Lebensstil-Faktoren. Eine Rolle spielen unter anderem Übergewicht, Bewegungsmangel, Diabetes sowie Alkohol und Zigaretten. Außerdem hängt das Risiko mit Ihrer genetischen Veranlagung zusammen.

Wie verbessere ich meine Cholesterinwerte?

Cholesterinhaltige Lebensmittel tragen tatsächlich nicht besonders stark zu Ihren Cholesterinwerten bei. Den größten Einfluss haben Ihr Gewicht und wie viel Sie sich bewegen. Gewichtsabnahme, regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind die wichtigsten Maßnahmen, um Ihre Cholesterinwerte zu verbessern.

Zusätzlich können Sie Lebensmittel, die das LDL-Cholesterin steigern, seltener zu sich nehmen. Dazu gehören unter anderem Chips und Süßigkeiten, stark verarbeitetes Fleisch, Soja- und Sonnenblumenöl sowie Alkohol.

Für wen ist der Test nicht geeignet?

Der CholesterinTest ist für bestimmte Personengruppen nicht oder nur eingeschränkt geeignet:

Menschen mit ansteckenden Krankheiten wie Hepatitis und HIV dürfen den CholesterinTestnicht durchführen.

Menschen mit der Bluterkrankheit (Hämophilie) sollten den Bluttest nicht durchführen.

Schwangere und stillende Frauen sollten den CholesterinTestnur unter ärztlicher Begleitung durchführen. Für sie gelten auch die Referenzwerte und Empfehlungen nicht, sie sollten sich Empfehlungen zum Testergebnis also von Ihrem Arzt oder Therapeuten einholen.

Der CholesterinTesteignet sich nicht für Kinder unter 18 Jahren.

Der Test ist nicht dazu da, Krankheiten zu diagnostizieren. Leiden Sie beispielsweise unter unerklärlichem Gewichtsverlust oder starker Adipositas, wenden Sie sich an einen Arzt.

Warum dürfen Kinder unter 18 Jahren den Test nicht durchführen?

Unsere Tests sind nicht für minderjährige Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren geeignet. Unter 18-Jährige können die Tests nicht online aktivieren und somit auch kein Testergebnis erhalten. Wir bitten Sie darum, die Tests auch nicht an Ihren Kindern durchzuführen.

Kinder und Jugendliche brauchen eine viel engere Betreuung und Beratung, was medizinische Tests und deren Interpretation angeht. Die Testdurchführung mit Lanzetten und Chemikalien ist nicht ohne Risiko und müsste von Erziehungsberechtigten eng betreut werden. Dazu kommt, dass die Referenzwerte, die wir für die Messwerte angegeben, immer auf Daten von Erwachsenen beruhen. Bei Kindern wäre das Risiko sehr hoch, dass die Ergebnisse falsch interpretiert werden.

Wir wollen unserer Verantwortung als Anbieter von Medizinprodukten nachkommen und sichergehen, dass Kinder und Jugendliche nicht durch für sie schwer interpretierbare Messergebnisse verunsichert werden. Da wir nicht kontrollieren können, ob die Erziehungsberechtigten der Minderjährigen tatsächlich der Testdurchführung zustimmen und sie beaufsichtigen, schließen wir die Tests für unter 18-Jährige ganz aus.

Wenn Sie unter 18 sind und einen Test gekauft haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundensupport.

Newsletter image
20% Freunden schenken, 20% bekommen
20 % RABATT ERHALTEN!