• Versandkostenfrei in DE
  • Marktführer in anwendbarer Labordiagnostik
  • Jährlich über 250.000 Testauswertungen
  • Wissenschaftlich geprüft
  • In 20 Ländern verfügbar

coronavirus

selbsttests

nahrungsergaenzung

non-food

coaching-kurse

/pages/gesundheitsberatung-mit-cerascreen

/pages/online-arzt

/blogs/gesundheitsportal

/pages/ueber-uns

Vitamin-C-Pulver

coronavirus

selbsttests

nahrungsergaenzung

non-food

coaching-kurse

/pages/gesundheitsberatung-mit-cerascreen

/pages/online-arzt

/blogs/gesundheitsportal

/pages/ueber-uns

2 Products

Vitamin-C-Pulver: gezielt dosieren

Unter den Mikronährstoffen ist Vitamin C sehr bekannt, vor allem für seine Bedeutung für unser Immunsystem. Außerdem ist die sogenannte Ascorbinsäure unter anderem für die Kollagenbildung im Körper zuständig und trägt dazu bei, Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Der wasserlösliche Mikronährstoff kann vom Körper nicht selbst gebildet und auch nicht gespeichert werden. Allerdings lässt sich die nötige Vitamin-C-Zufuhr leicht über die Nahrung decken, wenn Sie täglich frisches Obst und Gemüse verzehren. Bei erhöhtem Bedarf und als Ergänzung eignet sich Vitamin-C-Pulver sehr gut. Lesen Sie hier, warum.

Vitamin C: bevorzugt über die Nahrung aufnehmen

Vitamin C ist ein lebensnotwendiger Mikronährstoff, mit dem Sie sich unkompliziert über einen ausgewogenen Speiseplan versorgen können. Wenn Sie zu wenig frisches Obst und Gemüse zu sich nehmen, können Sie die benötigte Menge zusätzlich zur Ernährung mit Vitamin-C-Pulver zuführen.

Ist eine Überdosierung gefährlich? Überschreitet die Aufnahme von Vitamin C den Bedarf, wird es einfach wieder ausgeschieden – eine übermäßige Zufuhr gilt daher bei gesunden Menschen als unkritisch. Empfindliche Menschen können mit Durchfall und Verdauungsstörungen reagieren.

Wie hoch ist mein Tagesbedarf an Vitamin C?

Erwachsene haben abhängig von ihrem Gewicht einen durchschnittlichen Vitamin-C-Tagesbedarf von 110 Milligramm (Männer) beziehungsweise 95 Milligramm (Frauen). Schon ein Glas Orangensaft sichert bei gesunden Normalgewichtigen die täglich benötigte Menge des lebensnotwendigen Mikronährstoffs. Bei Schwangeren liegt die empfohlene Zufuhr bei 105 Milligramm, bei Stillenden bei 125 Milligramm täglich.

Tipp: Raucher*innen benötigen aufgrund höherer Stoffwechselverluste rund 40 Prozent mehr Vitamin C – Männer 155 Milligramm/Tag, Frauen 135 Milligramm/Tag.

Mangelerscheinungen zeigen sich beispielsweise in Form einer erhöhten Infektanfälligkeit.

Häufige Ursachen:

  • Einseitige Ernährung ohne Gemüse und Obst
  • Chronische Erkrankungen
  • Dauerhafte Medikamenteneinnahme
  • Wenn Sie sich längere Zeit sehr kalten Temperaturen aussetzen
  • Alkoholismus

Mit Vitamin-C-Pulver die gesunde Ernährung ergänzen

Wenn Ihre Ernährung in stressigen Phasen oder auf Reisen frische Zutaten wie Gemüse und Obst vermissen lässt, ist Vitamin-C-Pulver schnell zur Hand. Es lässt sich leicht dosieren: Sie können es einfach ins Müsli oder in Getränke wie Wasser oder Saft einrühren. Die flüssige Einnahme ist auch bei Appetitlosigkeit von Vorteil, beispielsweise während eines Infekts. Selbstverständlich ersetzt das Nahrungsergänzungsmittel jedoch keine ausgewogene Ernährung.

Tipp: Vitamin C gilt als aktivierend. Verteilen Sie die Einnahme daher über den Morgen bis zum Mittag. Nehmen Sie die erste Portion auf nüchternen Magen ein. Ergänzen Sie anschließend die nächsten Mahlzeiten durch Vitamin-C-Pulver – mit Zusatz-Effekt:

  • Rühren Sie Vitamin-C-Pulver in ein eisenhaltiges Haferflockenmüsli zum Frühstück: Vitamin C fördert die Eisenaufnahme im Körper.
  • Beim Grillbuffet können Sie beispielsweise das Dressing für Blattsalate mit Vitamin-C-Pulver anreichern: Vitamin C hemmt die Bildung von krebserregenden Nitrosaminen. Die chemischen Verbindungen entstehen beispielsweise beim Grillen und Braten von Fleisch.
Jetzt Newsletter abonnieren und einen 5€ Gutschein erhalten!
  • Gesundheitsbezogene Informationen
  • Verkäufe, Rabatte und Verlosungen
  • Individualisierte Produktempfehlungen
  • Hilfreiche Tipps zu aktuellen Gesundheitsthemen und Trends
promo_image
20% Freunden schenken, 20% bekommen