• Kostenloser Versand ab 35€
  • Marktführer in anwendbarer Labordiagnostik
  • Jährlich über 250.000 Testauswertungen
  • Wissenschaftlich geprüft
  • In 20 Ländern verfügbar

coronavirus

selbsttests

nahrungsergaenzung

coaching-kurse

/pages/gesundheitsberatung-mit-cerascreen

/pages/online-arzt

/blogs/gesundheitsportal

/pages/ueber-uns

Vitamin D3 vegan

coronavirus

selbsttests

nahrungsergaenzung

coaching-kurse

/pages/gesundheitsberatung-mit-cerascreen

/pages/online-arzt

/blogs/gesundheitsportal

/pages/ueber-uns

5 Products

Vitamin D vegan: frei von tierischen Inhaltsstoffen

Veganes Vitamin D ist für Menschen erste Wahl, die bewusst keine tierischen Produkte zu sich nehmen, aber ihre Versorgung mit Vitamin D auf effiziente Weise sicherstellen möchten. Eigentlich produziert der Körper den großen Teil des sogenannten Sonnenvitamins unter UV-Einstrahlung selbst. Grundsätzlich gilt Deutschland jedoch als Vitamin-D-Mangelgebiet. Das kann Folgen haben. Denn Vitamin D sorgt für gesunde Zähne und Knochen und ist außerdem an wichtigen Stoffwechselprozessen beteiligt.


Vitamin D: vegan zu leben spielt keine Rolle

Anders als bei der Versorgung mit anderen Nährstoffen spielt bei Vitamin D vegan zu leben keine große Rolle. Denn bis zu 90 Prozent des Vitamin-D-Tagesbedarfs bildet der Körper unabhängig von der Ernährung – allein durch UV-Strahlen. In nördlichen Breiten scheint jedoch gerade im Winter die Sonne nur selten. Von der notwendigen UV-B-Strahlung kommt folglich nicht genug an: Nur diese bildet auf der Haut die Vorstufe von Vitamin D, die über das Blut in Niere und Leber gelangt. Dort wird sie zur aktiven Form umgewandelt.

Die Mangelversorgung mit Vitamin D ist verbreitet: Laut der Nationalen Verzehrstudie II des Bundesministeriums für Ernährung sind 91 Prozent der Frauen und 82 Prozent der Männer unterversorgt – unter ihnen vor allem Jugendliche und junge Erwachsene sowie Senioren.

Die natürliche Vitamin-D-Bildung ist mit Risiken verbunden: Um den Tagesbedarf durch Sonnenlicht zu decken, muss die Haut unbedeckt und ungeschützt der Sonne ausgesetzt sein – wie lange, hängt unter anderem vom Hauttyp, vom Breitengrad und von der Jahreszeit ab. Doch ein ungeschütztes Sonnenbad kann schon nach kurzer Zeit zu Hautschäden führen, lange bevor ein Sonnenbrand sichtbar ist.


In welchen Gemüsesorten steckt Vitamin D?

Als Veganer*in können Sie Ihren Tagesbedarf an Vitamin D nicht über die Nahrung decken: Avocados und Pilze enthalten das Sonnenvitamin zwar, jedoch nur in geringen Mengen – und diese auch nur in der schlechter verwertbaren Form. Generell liefert die Nahrung lediglich 10 bis 20 Prozent des Tagesbedarfs. Wenn Sie eine ausreichende Menge Vitamin D vegan zu sich nehmen möchten, sind Nahrungsergänzungsmittel ohne tierische Bestandteile ein sicherer Weg. Bei cerascreen® finden Sie veganes Vitamin D3 in Kapsel- oder Tropfenform.


Vitamin D: Worauf muss ich als Veganer*in achten?

Wenn Sie sich vegan ernähren, ist es grundsätzlich wichtig, auf die optimale Versorgung mit lebensnotwendigen Vitaminen zu achten. Aufschluss gibt ein Bluttest: Veganer*innen sollten regelmäßig ärztlich oder per Selbsttest überprüfen, ob ein Nährstoffmangel vorliegt – zum Beispiel mit dem cerascreen® Vitamin D Test.

Vitamin D vegan brauchen Sie, wenn Sie Ihren Tagesbedarf nicht durch Aufenthalte im Freien decken können. Mit Nahrungsergänzungsmitteln ohne tierische Inhaltsstoffe können Sie unabhängig von der Sonneneinstrahlung sicher sein, dass Ihr Körper gut versorgt ist.

Tipp: Ob Tropfen oder Tabletten mit Vitamin D vegan sind, erkennen Sie an der Produktbeschreibung oder an den Hinweisen auf der Verpackung. Bei cerascreen® finden Sie als Veganer*in eine eigene Kategorie „Vitamin D vegan“ bei den Vitamin-D-Präparaten.

Auch die Versorgung mit den folgenden Stoffen sollten Sie als Veganer*in regelmäßig überprüfen:

  • - Vitamin B12
  • - Eisen
  • - Kalzium
  • - Omega-3-Fettsäuren

Vitamin D3 und K2: Für wen eignet sich der Komplex?

Wissenschaftlich diskutiert wird, ob die Einnahme von Vitamin D3 gleichzeitig einen Mangel von Vitamin K begünstigen kann. Aus diesem Grund gibt es Präparate, in denen die Vitamine D3 und K2 kombiniert werden. Studien haben bereits gezeigt, dass Frauen, die wenig Vitamin K aufnahmen, ein höheres Risiko für Knochenbrüche haben – allerdings konnten die genauen Zusammenhänge noch nicht nachgewiesen werden. Auch ob Vitamin K auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen einen günstigen Einfluss haben kann, wird noch untersucht.

Neben Präparaten sind auch Lebensmittel eine zuverlässige Quelle, allerdings weniger für Veganer*innen: Vitamin K2 kommt beispielsweise in Eigelb, Milchprodukten und Fleisch vor.

Vitamin K und Vitamin D3 aus Flechten – Wirksamkeit: In unserem Shop finden Sie einen veganen Komplex aus Vitamin D3 und K2. Er ist aus Flechten hergestellt, natürlichen Ursprungs und hat eine hohe Bioverfügbarkeit, er kann also gut vom Körper verwertet werden.

Gut zu wissen: Nehmen Sie K2-(Kombi-)Präparate bei gerinnungshemmender Therapie nur in Absprache mit Ihrem Arzt ein – hier sind Wechselwirkungen möglich.

promo_image
20% Freunden schenken, 20% bekommen