Getreide Allergie-Test

Getreide Allergie-Test

Mit dem Getreideallergie Test von cerascreen® können Sie ganz einfach von zu Hause aus feststellen, ob Sie an einer Weizen- oder Roggen-Allergie leiden.
  • Professionelle IgE Antikörper Analyse
  • Von Ärzten verwendetes Testverfahren
  • Leicht verständliche Ergebnisse
  • Schnell und einfach selbst zu Hause durchzuführen

Normaler Preis 24.00 € inkl. MwSt.
+ Versandfrei in DE
+ Lieferzeit: 1-3 Tage
+ In 5 Minuten erledigt
+ 120 Tage Rückgaberecht

So einfach geht's

 

Bitte beachten Sie, dass es nur zu einem aussagekräftigen Ergebnis kommen kann, wenn Sie vorher (ca. 2 Wochen) mit dem Allergen in Kontakt gekommen sind.

Weizen
Weizen gehört biologisch gesehen zur Familie der Süßgräser. Das einjährige Ährengras wird bis zu 1,5 Meter hoch und man erkennt es daran, dass es im Gegensatz zu anderen Getreidearten sehr kurze oder gar keine borstenartigen Fortsätze (Grannen) hat.
Es ist die in unseren Breitengraden am häufigsten verzehrte Getreideart. Aus ihm werden beispielsweise Aromaträgerstoffe, Backwaren, Bindemittel, Brot und nicht zuletzt Teigwaren hergestellt. Weizen ist stark allergen. Es ist von den Getreidesorten das Getreide, welches am häufigsten eine Allergie auslöst.


Roggen
Der Roggen ist ein winterhartes und relativ robustes Getreide, das primär in Deutschland, Polen und Russland angebaut wird. Vermutlich stammt es von einer Wildroggenart aus Anatolien ab. Es zeichnet sich durch lange Grannen und bläulich schimmernde Körner aus und wird bis zu 2 m hoch. In Europa wird es hauptsächlich als Brotgetreide und als Futterroggen verwendet. Beim sogenannten Bäcker-Asthma, welches zu den häufigsten berufsbedingten Atemwegserkrankungen gehört, liegen Sensibilisierungen gegen unterschiedliche Allergene aus Getreidemehlen vor. Dabei sind nach einer Studie des berufsgenossenschaftlichen Forschungsinstituts für Arbeitsmedizin (BGFA) der Ruhr-Universität in Bochum zu 60 % Roggen-Allergene und zu 57 % Weizen-Allergene Allergie/Asthma auslösend.


Ihre persönlichen Testergebnisse

Einmal klicken, alles wissen: In Ihrem Online-Kundenbereich präsentieren wir Ihnen die Auswertung Ihrer cerascreen® Tests – selbstverständlich passwortgeschützt für maximale Sicherheit! Und in Ihrem individuellen Expertenbericht erfahren Sie, welche Stoffe sich negativ auf Ihre Leistungsfähigkeit auswirken und Sie so im Alltag einschränken.

Musterbericht ansehen

Testergebnisse

So funktioniert der Test

 "cerascreen

1. Blutentnahme
Mithilfe unseres Testkits entnehmen Sie eine kleine Blutprobe aus der Fingerspitze und schicken diese im beiliegenden Umschlag kostenlos an unser Labor.

 

 Blutprobe wird an das cerascreen Labor gesendet
2. Auswertung
Im Labor wird Ihre Blutprobe mittels einer umfangreichen Analyse untersucht.

 Ergebnisbericht im Mein cerascreen Bereich
3. Detaillierter Ergebnisbericht
Ihren Ergebnisbericht können Sie nach wenigen Tagen online in Ihrem gesicherten "Mein cerascreen®" Bereich einsehen.

Individuelle Empfehlungen bei niedrigen Werten
4. Individuelle Empfehlungen
Sie erhalten individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene, Handlungsempfehlungen. Dies können Kurse, Nahrungsergänzungsmittel oder Beratungen sein.

Labor mit zertifiziertem Qualitätsmanagementsystem

cerascreen laboratory

Die seit über 10 Jahren auf ganzheitliche Diagnostik spezialisierte Firma DST Diagnostische Systeme & Technologien GmbH ist der zuverlässige Laborpartner von cerascreen®. Das cerascreen® Konzept basiert auf der langjährigen Erfahrung der DST-Humandiagnostik sowie der Kompetenz und Beratung von erfahrenen Gesundheits-Experten.

Zertifizierungen:

  • TÜV Rheinland nach DIN EN ISO 13485
  • EG-Konformitätserklärungen & Ringversuch

 

Das Testkit besteht aus:


    • einer mehrseitigen, bebilderten Anleitung, welche Schritt für Schritt die Blutabnahme und den Testablauf erläutert
    • 1 Aktivierungskarte mit Test-ID zur Registrierung
    • Desinfektionstuch, Tupfer, Pflaster, 2 Lanzetten CE 0344, Blutauffangröhrchen, Transportröhrchen
    • einem Rücksendebeutel, mit dem Sie Ihre Blutprobe kostenlos per Post an unser Labor zurücksenden können
    Packungsinhalt

     

    Der Getreide-Allergie-Test – Durchführung

    Der Getreide-Allergie-Test von cerascreen® lässt Sie bequem von zu Hause aus überprüfen, ob Sie von einer Weizen- oder Roggen-Allergie betroffen sind. Das von Ärzten verwendete Testverfahren umfasst eine professionelle IgE Antikörperanalyse, deren Ergebnisse für Sie leicht verständlich zusammengefasst werden. Um den Allergietest durchzuführen, entnehmen Sie mit der im Getreide-Allergie-Testkit enthaltenen Ausstattung eine Blutprobe aus Ihrer Fingerspitze. Diese kann mit dem beiliegenden Umschlag kostenlos an das cerascreen® Labor zurückgeschickt werden, wo die umfangreiche Analyse und Auswertung des Getreide-Allergie-Testgebnisses stattfindet. Für Sie ist dann nach wenigen Tagen das Ergebnis des Allergietests im passwortgesicherten Online-Kundenbereich „Mein Cerascreen®“ zugänglich.

    Im Getreide-Allergie-Testkit enthalten sind eine ausführliche Anleitung, die Ihnen die Blutabnahme und den weiteren Testverlauf schildert, eine Rücksendekarte zur Registrierung und Identifikation der Probe, Desinfektionstuch, Tupfer, Pflaster, 2 Lanzetten CE 0344, Blutauffangröhrchen, Transportröhrchen, Namensetikett zur Beschriftung der Probe und einen Rücksendebeutel zum kostenlosen Versand Ihrer Blutprobe an das cerascreen® Labor.

    Was ist eine Getreideallergie?

    Mit dem Getreide-Allergie-Test von cerascreen® wird auf eine Unverträglichkeit gegen die Getreidesorten Weizen und Roggen geprüft. Diese äußert sich darin, dass der Körper gegen die eigentlich gefahrlosen Eiweißbestandteile des Getreides Abwehrstoffe (Immunglobulin E IgE) produziert. Die allergische Reaktion wird ausgelöst, sobald die Getreideprodukte im Dünndarm verarbeitet werden. Es werden bei Berührung mit den Getreide-Allergenen Antikörper hergestellt, um die Eindringlinge zu bekämpfen, was zu unterschiedlichen Entzündungen im Körper führt.

    Die Weizenallergie ist die gängigste Getreideallergie in Deutschland. Sie hat ähnliche Symptome wie eine Glutenunverträglichkeit, weshalb die beiden Allergien gerne miteinander verwechselt werden und eine Diagnose erschwert wird. Deshalb ist ein Getreide-Allergie-Test nötig, um eine endgültige Diagnose zu stellen.

    Roggen ist das Getreide, dessen Anbau in Deutschland am weitesten verbreitet ist, da es für unterschiedliche Backwaren und Schnaps verwendet wird. Durch den hohen Stellenwert von Roggen in der deutschen Landwirtschaft ist der Roggenpollen einer der führenden Auslöser von Heuschnupfen. Man kann aber auch eine Unverträglichkeit gegen Roggenmehl entwickeln. Diese Form der Roggenallergie ist jedoch seltener und wird überwiegend bei Bäckern festgestellt oder anderen Individuen, die häufig Roggenmehl ausgesetzt sind. Die Roggenpollenallergie und die Roggenmehlunverträglichkeit sind getrennt zu betrachten, da eine Form unabhängig von der anderen auftreten kann. Um eine Roggenallergie festzustellen, wird ein Getreide-Allergie-Test durchgeführt.

    Symptome und Beschwerden bei einer Getreideallergie

    Die Symptome einer Getreideallergie, die die Leidenden oft zur Durchführung eines Getreide-Allergie-Tests motivieren, umfassen:

    • Verdauungsbeschwerden, Krämpfe, Blähungen und Bauchschmerzen
    • chronische Darmentzündungen wie Colitis und Morbus Crohn
    • gereizte Augen
    • Schwellungen im Mund und Rachenbereich
    • Juckreiz der Haut und Neurodermitis
    • Atemnot und Asthma
    • Sogar psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Hyperaktivität können durch eine Getreideallergie verschlimmert werden, weshalb ein Getreide-Allergie-Test beim Auftreten der beschriebenen Symptome dringend zu empfehlen ist.

    Nach dem positiven Getreide-Allergie-Test – Umgang mit einer Getreideallergie

    Eine Weizenallergie kann man leider nicht medikamentös heilen. Trotzdem sollte man beim Auftreten der oben genannten Symptome einen Getreide-Allergie-Test durchführen, um zu wissen, welche Lebensmittel zu vermeiden sind. Als möglichen Ersatz für Weizenprodukte können Dinkel, Grünkern, Reis oder Hartweizengrieß verwendet werden.

    Sollte der Getreide-Allergie-Test auf eine Roggenallergie hinweisen, kann abhängig von der Ausprägung der Allergie neben der Vermeidung von Roggenprodukten auch eine Desensibilisierung durchgeführt werden. Hierbei soll der Körper mit zunehmend großen Dosen des Roggenallergens an dessen Präsenz gewöhnt werden. Beim Vorliegen einer Roggenpollenallergie kann man auch Pollenschutzgitter einsetzen, um die Pollen aus dem Wohnbereich zu halten.

    Um zu wissen, mit welcher Getreideallergie Sie es zu tun haben und wie Sie ihr am besten begegnen können, testen Sie sich mit dem Getreide-Allergie-Test von cerascreen®!

    Andere Kunden kauften auch

    Vitamin D Test - Cerascreen DE

    Vitamin D Test

    Normaler Preis 29.00 €

    Lebensmittel-Reaktionstest - Cerascreen DE

    Lebensmittel-Reaktionstest

    Normaler Preis 99.00 €

    Histamin-Intoleranz Test - Cerascreen DE - 20%

    Histamin-Intoleranz Test

    Sonderpreis 39.00 € Normaler Preis
    49.00 €

    Vitamin B12 Test - Cerascreen DE

    Vitamin B12 Test

    Normaler Preis 39.00 €

    Kundenmeinungen

    Basierend auf 2 Kundenmeinungen Schreiben Sie eine Bewertung
    + Lieferzeit: 1-3 Tage
    + Kostenloser Versand!
    24.00 € inkl. MwSt.
    24.00 € inkl. MwSt.

    Mehr