• Versandkostenfrei in DE
  • Marktführer in anwendbarer Labordiagnostik
  • Jährlich über 250.000 Testauswertungen
  • Wissenschaftlich geprüft
  • In 20 Ländern verfügbar

Schilddrüsentests

Die Schilddrüse

Die Schilddrüse ist ein kleines Organ im Hals, das wichtige Hormone für den ganzen Körper produziert. Die Schilddrüsenhormone spielen in zahlreichen Stoffwechselprozessen eine Rolle und beeinflussen unter anderem Blutzucker, Energieumsatz und Herzfrequenz.

Probleme mit der Schilddrüse sind häufig: Es kommt dann zu einer Schilddrüsenüberfunktion oder Schilddrüsenunterfunktion, mit Symptomen wie Gewichtszunahme oder Gewichtsabnahme, Müdigkeit, Nervosität und Haarausfall.

Wie es um die Gesundheit Ihrer Schilddrüse bestellt ist, können Sie anhand verschiedener Laborparameter besser einschätzen.

6 Products

Schilddrüsenhormone

Die üblichen Laborwerte, die für die Diagnostik der Schilddrüse erhoben werden, sind die Werte der Schilddrüsenhormone TSH, fT4 und fT3. Ihre Konzentration lässt sich jeweils in einer Blutprobe feststellen.

Auch der cerascreen® Schilddrüsen Test ist ein Labortest, mit dem Sie diese drei Hormone untersuchen lassen. Die kleine Blutprobe entnehmen Sie dabei zuhause, die Analyse findet im medizinischen Fachlabor statt.

Folgende drei Hormone werden dabei gemessen:

  • TSH (Thyreotropin), das in der Hirnanhangdrüse gebildet wird und die Schilddrüse zur Produktion von T4 und T3 anregt.
  • fT4 (freies Thyroxin), die freie Form von T4, aus der T3 entsteht.
  • fT3 (freies Trijodthyronin), die freie Form von T3, das als biologisch aktive Form der Schilddrüsenhormone im ganzen Körper wirkt.

Hashimoto-Thyreoiditis

Die häufigste Ursache für eine Schilddrüsenüberfunktion ist die Hashimoto-Thyreoiditis, oft einfach auch Hashimoto genannt. Es handelt sich um eine Autoimmunerkrankung. Die Abwehrkräfte richten sich gegen die eigene Schilddrüse und verursachen eine Entzündung der Schilddrüse. Diese Entzündung kann mit der Zeit das Schilddrüsengewebe zerstören. Deswegen kann die Schilddrüse nach einiger Zeit ihre Hormone nicht mehr ausreichend produzieren und es kommt zu einer Unterfunktion.

Der cerascreen® Hashimoto Test kann Ihnen einen ersten Hinweise auf eine mögliche Hashimoto-Thyreoiditis geben. Die Blutprobe, die Sie dabei zuhause entnehmen, wird im medizinischen Fachlabor auf bestimmte Antikörper geprüft, die bei einer Hashimoto typischerweise gehäuft vorkommen. Im Test ist auch die Messung der Schilddrüsenhormone enthalten.

Jodmangel testen

Der wichtigste Nährstoff für eine gesunde Schilddrüse ist Jod. Die Schilddrüse benötigt das Spurenelement, um die Schilddrüsenhormone herzustellen. Das merken Sie schon an den Namen der Hormone: T3 ist das Trijodthyronin - das sagt bereits, dass drei Jodatome in dem Hormon stecken. Tatsächlich ist chemisch gesehen der einzige Unterschied zwischen den Schilddrüsenhormonen, dass T3 drei und T4 vier Jodatome enthält.

Sollten Sie unter einem Jodmangel oder einem Jodüberschuss leiden, kann sich das langfristig auf die Produktion der Schilddrüsenhormone auswirken. Eine Unterversorgung kommt relativ häufig vor, da die Böden in Mitteleuropa jodarm sind. In vielen Ländern ist deshalb dem Salz Jod zugesetzt, um die Versorgung der Bevölkerung zu sichern.

Mit dem cerascreen® Jodmangel Test können Sie Ihre eigene Versorgung mit Jod überprüfen. Dafür nehmen Sie mithilfe des Probenahme- und Einsendekits zuhause eine Urinprobe, die Sie dann per Rücksendeumschlag an uns zurückschicken. In unserem medizinischen Fachlabor wird die Probe auf die Konzentration des Jods analysiert.

Jetzt Newsletter abonnieren und einen 5€ Gutschein erhalten!
  • Gesundheitsbezogene Informationen
  • Verkäufe, Rabatte und Verlosungen
  • Individualisierte Produktempfehlungen
  • Hilfreiche Tipps zu aktuellen Gesundheitsthemen und Trends
promo_image
20% Freunden schenken, 20% bekommen