product_id = 7229600517variant_id = 44710794199305template_name = landing

  • image section1
  • image section1
  • image section1
  • image section1
  • image section1
Ständiges Bauchgrummeln?

Reaktionen auf Lebensmittel können Magen-Darm-Beschwerden auslösen, aber auch Hautausschläge und Atemwegsbeschwerden.

Lebensmittel-Reaktionstest

Was vertragen Sie - und was nicht?
  • Finden Sie heraus, was Ihre Beschwerden verursacht: Mit unserem Test messen Sie bequem von zuhause aus, wie Ihr Körper auf mehr als 30 Lebensmittel reagiert.
  • Zuverlässiges Laborergebnis, ganz ohne Arztbesuch
  • Digitaler Ergebnisbericht: Im Bericht erfahren Sie, was die Werte bedeuten und was als nächstes zu tun ist.
99.00 €
Kostenloser Versand ab 90€
1-3 Tage Lieferzeit
Qualitätsgeprüft von cerascreen
420.000 + zufriedene Kunden
about {{ product.title }}

Über das Produkt

Zuverlässiges Laborergebnis, ganz ohne Arztbesuch: Mit dem Lebensmittel Reaktionstest bestimmen Sie ganz einfach und bequem von zuhause aus die Konzentration spezifischer IgE- und IgG-Antikörper in Ihrem Blut. Die Antikörper geben Ihnen einen Hinweis auf mögliche Lebensmittelallergien und weitere Reaktionen Ihres Körpers.

Das gehört alles zum Produkt:
Trockenblutkarte – fängt Ihre Bluttropfen auf; für lange Haltbarkeit und sicheren Transport
2 Lanzetten – für einen kleinen Piks in den Finger
2 Pflaster, Tupfer, Desinfektionstuch – alles, was für die Vor- und Nachsorge wichtig ist
Test-ID-Karte mit Aufkleber – so kann Ihre Probe später zugeordnet werden
Reißfeste Versandtasche – für den sicheren, kostenlosen Rückversand zum Labor
Schritt-für-Schritt-Anleitung – bebildert und leicht verständlich

Digitaler Ergebnisbericht mit Ergebnis aus dem Labor. Im Bericht erfahren Sie, was die Werte bedeuten und was als nächstes zu tun ist, um Ihre Ernährung umzustellen und Beschwerden zu reduzieren.

15-minütige Telefonberatung, falls Sie Fragen zum Ergebnis haben oder eine Ernährungsberatung möchten.

Ihre Vorteile mit cerascreen:

  • benefit image

    Vertrauen Sie dem Marktführer für Labor-Testkits in Europa, mit mehr als 400.000 durchgeführten Tests

  • benefit image

    cerascreen ist zertifizierter Hersteller von Medizinprodukten (ISO 13485)

  • benefit image

    Analyse im diagnostischen Fachlabor

  • benefit image

    Personalisierter Ergebnisbericht basierend auf Ihren Angaben und Testergebnissen

about '{{ product.title }}'

Darum setzen unsere Kund*innen auf cerascreen:

  • Selbstbestimmt in der Gesundheitsvorsorge: Sie entscheiden, was und wann Sie testen!
  • Keine langen Wartezeiten und vollen Wartezimmer beim Arzt
  • Einfach und bequem Probe zuhause entnehmen
  • Schnelle, professionelle Analyse im Labor
  • Kostenloser Rückversand: Einfach Umschlag in Briefkasten einwerfen
  • Zuverlässige Ergebnisse und ausführliche Erklärungen - mehr als nur eine Liste mit Blutwerten
resultReportSectionImageAlt

Was Sie im Ergebnisbericht erwartet:

Ihr Testergebnis:

Die genauen Messwerte, verständlich erklärt. Sie erhalten eine Tabelle mit den getesteten Lebensmitteln. Darin erfahren Sie, wie stark Sie jeweils auf die Allergene reagieren, auf einer Skala von 0 bis 6.

Die nächsten Schritt:

Was die gemessenen Antikörper-Werte bedeuten und wie Sie unverträglichen Lebensmitteln aus dem Weg gehen. Im Bericht finden Sie zum Beispiel auch Tipps zu weiteren Diagnosemethoden.

Gesundheitswissen:

Der Bericht vermittelt Ihnen alle nötigen Hintergrundinfos und Fakten. Sie erhalten zum Beispiel spannende Fakten und Links zu relevanten Artikeln, auch zum Thema Kreuzallergien und Unverträglichkeiten

So funktioniert es

  • image
    1
    Ihr Testkit enthält alles, was Sie für die Entnahme einer kleinen Blutprobe aus Ihrer Fingerspitze brauchen. Anschließend schicken Sie die Probe im beiliegenden Rücksendeumschlag kostenfrei an uns zurück.
  • image
    2
    Nach der Auswertung im medizinischen Fachlabor erhalten Sie den Ergebnisbericht über Ihr Benutzerkonto auf unserer Website. Der Bericht ist auf Smartphone, Tablet oder Computer abrufbar und kann bei Bedarf ausgedruckt werden.
  • image
    3
    Ihr Zugang zu den Testergebnissen sowie zu den evidenzbasierten Erkenntnissen und Tipps, um Ihre Gesundheit zu verbessern. Lernen Sie mithilfe unserer Handlungsempfehlungen, was die nächsten Schritte hin zu einer Diagnose und den richtigen Therapiemaßnahmen sind.

Was wird getestet?

Bild von Gemüse

Gemüse:

Tomate, Karotte, Zwiebel, Sellerie, Kartoffel

Bild von Früchten

Obst:

Apfel, Banane, Kiwi, Erdbeere, Pfirsich, Orange

Bilder von Milchprodukten und Ei

Ei und Milchprodukte:

Eiklar, Kuhmilch, Kasein

Bilder von Fleischprodukten

Fleisch:

Rind, Schwein, Lamm, Huhn, Pute

Bilder von Meeresfrüchten

Fisch:

Dorsch, Lachs, Thunfisch, Garnele

Bilder von Nüssen, Samen und Hülsenfrüchten

Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte:

Walnuss, Haselnuss, Mandel, Erdnuss, Sesam, Soja

Bilder von Getreideprodukten

Getreide:

Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer, Gluten, Bäckerhefe, Reis

Bilder von Senf, Kaffee, schwarzem Pfeffer

Sonstiges:

Senf, Kaffee, schwarzer Pfeffer

Hinweis: Dass eine erhöhte Konzentration von spezifischen IgG4-Antikörpern mit einer Lebensmittelunverträglichkeit zusammenhängt, ist medizinisch umstritten.

Das sagen unsere Kund*innen über uns

  • video image

    Elli

    Seligenstadt

Haben Sie Fragen?

Warum testen, wie das Immunstem auf Lebensmittel reagiert?

Viele Menschen leiden unter Lebensmittelallergien und Unverträglichkeiten – oft ohne es wissen. In einigen Fällen lassen sich Beschwerden im Alltag nur schwer einem Lebensmittel zuordnen, bei Unverträglichkeiten können Reaktionen zudem deutlich zeitverzögert auftreten. Ein Lebensmittel-Reaktionstest gibt wertvolle Hinweise darauf, welche Nahrungsmittel nicht verträglich sein könnten.

Der Lebensmittel-Reaktionstest bietet eine erste Orientierung: Spezifische IgE-Antikörper geben einen Hinweis auf mögliche Lebensmittelallergien und die IgG4-Antikörper zeigen weiter, mit welchen Bestandteilen von Lebensmitteln sich Ihr Körper auseinandersetzt. Ein Großteil aller Lebensmittelallergien gehen auf die im Test untersuchten Nahrungsmittel zurück.

Wichtig: Der Lebensmittel-Reaktionstest lässt keine Aussage über andere Intoleranzen gegenüber Laktose, Fruktose, Sorbit, Histamin und Gluten zu.

Wie funktioniert der Test?

Für den Lebensmittel-Reaktionstest entnehmen Sie sich mit einer Lanzette eine kleine Blutprobe aus Ihrer Fingerspitze. Dafür sind nur wenige Tropfen Blut nötig.

Die Probe wird in einem Röhrchen per Rücksendeumschlag kostenfrei an ein medizinisches Fachlabor geschickt, das analysiert, wie hoch die Anzahl bestimmter IgE- und IgG4-Antikörper in Ihrem Blut ist. Nach der Auswertung bekommen Sie eine Benachrichtigung und können über den Online-Kundenbereich oder die mein cerascreen® App auf den Ergebnisbericht zugreifen.

Bitte beachten Sie: Die aussagekräftigsten Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie vor der Probenahme (ca. 2 Wochen) eine abwechslungsreiche Ernährung eingehalten haben. Aber Achtung: Bitte verzehren Sie keine Lebensmittel, von denen Sie wissen, dass es zu einer starken Reaktion kommen kann (Anaphylaktischer Schock möglich). Bitte nehmen Sie auch keine Antihistaminika ein.

Was sagt mir das Ergebnis?

Der Ergebnisbericht zum Lebensmittel-Reaktionstest zeigt auf, für welche Lebensmittel sich größere Mengen IgE- und IgG4-Antikörper im Blut befinden.

Eine Tabelle zeigt, wie stark Sie auf 26 unterschiedliche Lebensmittel und Lebensmittelgruppen sensibilisiert sind – also ob sich zu viele der auf das Lebensmittel ausgerichteten IgE-Antikörper im Blut befinden. An dieser Sensibilisierung lässt sich ablesen, wie hoch das Potential Ihres Immunsystems ist, mit allergischen Reaktionen auf ein Lebensmittel zu reagieren.

Der anderen Tabelle entnehmen Sie, wie ausgeprägt die IgG4-Antikörper zu 38 Lebensmitteln im Blut vorkommen. Diese Antikörper weisen auf eine Reaktion Ihres Immunsystems auf bestimmte Lebensmittel hin, die für sich keine direkte Verbindung zu Allergien oder Unverträglichkeiten hat.

Welche Empfehlungen erhalte ich?

Weder die IgE- noch die IgG4-Werte sind für sich genommen eine Diagnose. Eine gesicherte Diagnose einer Allergie oder Unverträglichkeit können nur Ärzte geben. Es kann auch in beiden Fällen vorkommen, dass erhöhte Werte nicht mit Beschwerden einhergehen.

Sie können die Ergebnisse als ersten Anhaltspunkt nutzen, um ein weiteres Vorgehen mit Ihrem Arzt zu besprechen. Außerdem gibt der Ergebnisbericht Tipps, mit denen Sie durch gezielte Auslass- und Eliminationsdiäten weiter untersuchen können, welche Lebensmittel Sie vertragen und welche nicht.

Außerdem erhalten Sie Empfehlungen, wie Sie mit festgestellten Allergien umgehen und wie Sie Ihre Ernährung trotz Lebensmittelreaktionen ausgewogen gestalten.

Was bedeuten IgE und IgG4?

Immunglobuline E (IgE) und Immunglobuline G4 (IgG4) sind zwei Typen von Antikörpern. Sie gehören zu den Abwehrmechanismen Ihres Immunsystems. Sowohl IgE als auch IgG4 stellen Gruppen von spezifische Antikörper dar, also solche, die auf die Abwehr ganz bestimmter Fremdkörper spezialisiert sind.

Bei einer Allergie kommen im Körper spezifische IgE-Antikörper zu häufig vor. Sie lösen eine Fehlsteuerung des Immunsystems aus, wenn harmlose Eiweiße etwa aus Pollen, Tierhaaren oder eben Lebensmitteln in den Körper gelangen. Daraufhin wird der Botenstoff Histamin ausgeschüttet, es kommt zu Entzündungen und den typischen Allergie-Symptomen.

Das Immunsystem stellt die Antikörper vom Typ IgG4 ebenfalls spezifisch für bestimmte Lebensmittel her. Die IgG4-Antikörper sind eine natürliche Reaktion des Körpers, wenn er auf Bestandteile aus Nahrungsmitteln trifft. Sie liefern nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen einen Hinweis darauf, dass Sie ein Lebensmittel häufig zu sich genommen haben und dass Ihr Körper möglicherweise eine Immuntoleranz aufgebaut hat. 

Welche Art von Allergie wird getestet?

Bei einer Lebensmittelallergie treten die Beschwerden meistens direkt oderkurz nach dem Essen auf. Vor allem Nüsse, Soja und tierische Lebensmittel wie Milch, Ei und Schalentiere können auch einen gefährlichen allergischen Schock (anaphylaktischen Schock) auslösen, bei dem ein plötzlicher Abfall des Blutdrucks zu Ohnmacht und in seltenen Fällen sogar zum Tod führen kann.

Typische Symptome einer Lebensmittelallergie:

  • Hautausschläge
  • Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall und Bauchschmerzen
  • Gaumenjucken und pelzige Zunge
  • Atembeschwerden bis hin zum allergischen Asthma

Was sind die Symptome einer Lebensmittelallergie?

Lebensmittelallergien können sich durch Symptome am ganzen Körper zeigen, die in der Regel kurz nach dem Verzehr des unverträglichen Lebensmittels auftreten. Typische Symptome sind:

  • Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall, Bauchweh und Übelkeit
  • Hautausschläge
  • Atemwegsbeschwerden wie Schnupfen, Husten, Keuchen und Kurzatmigkeit
  • Kribbeln, Rötungen und Schwellungen an Mund, Zunge und Rachen

Außerdem kann es zu einem anaphylaktischen Schock kommen, einer schweren allergischen Reaktion, die sich oft durch Schwindel ankündigt. Dieser Allergieschock ist ein medizinischer Notfall, er kann zu Bewusstlosigkeit führen und sogar lebensgefährlich sein.

Welche Lebensmittel lösen Allergien aus?

Mehr als 170 Lebensmittel können für Allergien und Unverträglichkeiten verantwortlich sein. Es gibt jedoch einige Nahrungsmittel, die mit Abstand am häufigsten die Auslöser sind. Zu ihnen zählen:

  • Kuhmilch und Eier
  • Hülsenfrüchte (vor allem Erdnüsse und Soja)
  • Schalenfrüchte (vor allem Nüsse)
  • Weizen
  • Fisch und Schalentiere

Etwas seltener sind Allergien gegen verschiedene Sorten Obst, Gemüse und Gewürze.

Die meisten Lebensmittelallergien beginnen im Kindesalter. Allergien gegen Kuhmilch, Eier, Weizen und Soja wachsen sich dann im Jugendalter häufig aus, während Allergien gegen Nüsse, Fische und Schalentiere in den meisten Fällen für den Rest des Lebens bestehen bleiben.

Warum können IgG4-Werte erhöht sein?

Wenn Sie etwas essen, gelangen aus Sicht Ihres Immunsystems fremde Stoffe in den Körper. Daraufhin produzieren Ihre Abwehrkräfte unter anderem IgG4-Antikörper, die spezifisch für bestimmte Lebensmittel sind. Das ist eine ganz normale Reaktion des Körpers. Hohe Werte eines spezifischen IgG4-Antikörpers können darauf hinweisen, dass Sie eine Art Lebensmittel sehr häufig zu sich genommen haben.

Neueren Studien zufolge könnte erhöhtes IgG4 ein Zeichen für eine Immuntoleranz gegenüber einem Lebensmittel sein – also quasi dafür, dass sich Ihr Körper daran gewöhnt hat, dass Sie das Lebensmittel regelmäßig essen und keine allergische Reaktion dagegen einleitet. Wissenschaftler*innen haben zum Beispiel beobachtet, dass Kinder, die gegen Kuhmilch allergisch sind, oft mit den Jahren verstärkt IgG4-Antikörper für die Milch entwickeln. Das könnte dazu beitragen, dass die Allergie sich wieder legt, wenn die Kinder älter werden.

Was tue ich gegen Lebensmittelallergien und Unverträglichkeiten?

Einige Allergien lassen sich mit einer Hyposensibilisierung praktisch heilen – dabei erhalten Sie in der Regel über Jahre hinweg niedrige Dosen des Allergens in bestimmten Zeitabständen verabreicht. Gelingt die Therapie, entwickeln Sie eine Immuntoleranz und haben kaum oder keine allergischen Reaktionen mehr gegen das Allergen. Diese Immuntherapie funktioniert allerdings bislang nur gegen ganz bestimmte Allergene, zum Beispiel manche Pollen und Insektengifte, und noch kaum gegen Lebensmittelallergien. Eine Ausnahme: Die Hyposensibilisierung kann bei Kindern mit Milchallergie die Wahrscheinlichkeit erhöhen, eine Toleranz zu entwickeln. 

Die einzige andere effektive Methode, gegen Lebensmittelallergien und Unverträglichkeiten vorzugehen, ist derzeit, die Reaktionen zu erkennen und die betreffenden Nahrungsmittel zu meiden.

Bei einer Lebensmittelallergie können Medikamente (Antihistaminika) die Beschwerden kurzfristig lindern, wenn Sie ein Allergen verzehrt haben. Menschen, die besonders heftige allergische Reaktionen haben, tragen oft ein Anaphylaxie-Notfallset mit einem Adrenalin-Injektor mit sich, mit dem sie für einen anaphylaktischen Schock gewappnet sind.

Für wen ist der Test nicht geeignet?

Der Lebensmittel Reaktionstest ist für bestimmte Personengruppen nicht oder nur eingeschränkt geeignet:

  • Menschen mit ansteckenden Krankheiten wie Hepatitis und HIV dürfen den Lebensmittel Reaktionstest nicht durchführen.
  • Menschen mit der Bluterkrankheit (Hämophilie) sollten den Bluttest nicht durchführen.
  • Schwangere und stillende Frauen sollten den Lebensmittel Reaktionstest nur unter ärztlicher Begleitung durchführen. Für sie gelten die Referenzwerte und Empfehlungen nicht, sie sollten sich Empfehlungen zum Testergebnis also von Ihrem Arzt oder Therapeuten einholen.
  • Der Lebensmittel Reaktionstesteignet sich nicht für Kinder unter 18 Jahren.

Der Test ist nicht dazu da, Krankheiten zu diagnostizieren. Leiden Sie beispielsweise unter chronischem Durchfall oder extremen Schmerzen, wenden Sie sich an einen Arzt.

Warum dürfen Kinder unter 18 Jahren den Test nicht durchführen?

Unsere Tests sind nicht für minderjährige Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren geeignet. Unter 18-Jährige können die Tests nicht online aktivieren und somit auch kein Testergebnis erhalten. Wir bitten Sie darum, die Tests auch nicht an Ihren Kindern durchzuführen.

Kinder und Jugendliche brauchen eine viel engere Betreuung und Beratung, was medizinische Tests und deren Interpretation angeht. Die Testdurchführung mit Lanzetten und Chemikalien ist nicht ohne Risiko und müsste von Erziehungsberechtigten eng betreut werden. Dazu kommt, dass die Referenzwerte, die wir für die Messwerte angegeben, immer auf Daten von Erwachsenen beruhen. Bei Kindern wäre das Risiko sehr hoch, dass die Ergebnisse falsch interpretiert werden.

Wir wollen unserer Verantwortung als Anbieter von Medizinprodukten nachkommen und sichergehen, dass Kinder und Jugendliche nicht durch für sie schwer interpretierbare Messergebnisse verunsichert werden. Da wir nicht kontrollieren können, ob die Erziehungsberechtigten der Minderjährigen tatsächlich der Testdurchführung zustimmen und sie beaufsichtigen, schließen wir die Tests für unter 18-Jährige ganz aus.

Wenn Sie unter 18 sind und einen Test gekauft haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundensupport.

Newsletter image
20% Freunden schenken, 20% bekommen
12 JAHRE: JETZT 20 % SPAREN!