• Versandkostenfrei in DE
  • Marktführer in anwendbarer Labordiagnostik
  • Jährlich über 250.000 Testauswertungen
  • Wissenschaftlich geprüft
  • In 20 Ländern verfügbar

Vitamin-E-Präparate

4 Products

Vitamin E kaufen: Beitrag zum Zellschutz

Vitamin E ist für seine zellschützenden Eigenschaften bekannt – doch der Körper kann den Nährstoff nicht selbst herstellen. Die gute Nachricht: Er steckt in vielen gesunden Lebensmitteln. Sie können aber auch Vitamin E kaufen und die optimale Versorgung mit dem fettlöslichen Vitamin gezielt sicherstellen. Lesen Sie hier, wann Nahrungsergänzungsmittel als Ergänzung zum natürlichen Vitamin E aus Lebensmitteln empfehlenswert sind und wie hoch Ihr Bedarf ist.


Warum ist Vitamin E für den Körper so wichtig?

Der Oberbegriff aller Vitamin-E-Formen ist Tocopherole. Besonders bekannt und sehr gut erforscht ist Alpha-Tocopherol. Die Verzehrstudie II ergab, dass knapp die Hälfte der Deutschen unterversorgt ist. Dabei ist Vitamin E als Gegenspieler freier Radikale für den Körper von großer Bedeutung: Denn die aggressiven Sauerstoffmoleküle können unseren Zellen gefährlich werden. Sie entstehen ständig – durch UV-Strahlen, Zigarettenrauch, aber auch durch körpereigene Stoffwechselvorgänge. Vitamin E trägt dazu bei, Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Angenommen wird, dass natürliches Vitamin E ebenso wie andere Antioxidantien verschiedene Erkrankungsrisiken verringern kann.

Gut zu wissen: Bei Krebserkrankungen kann sich Vitamin E als Nahrungsergänzungsmittel negativ auswirken – möglicherweise beeinträchtigt es die Strahlen- oder Chemotherapie. Außerdem kann es zu Wechselwirkungen mit Krebsmedikamenten kommen.


Wie hoch ist mein Vitamin-E-Bedarf?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. empfiehlt Frauen die tägliche Aufnahme von 11 bis 12 Milligramm. Schwangere benötigen 13 Milligramm, Stillende 17 Milligramm. Männer sollten 12 bis 15 Milligramm Vitamin E zu sich nehmen. Ein Mangel an Vitamin E ist hierzulande selten. Überdosieren lässt sich natürliches Vitamin E, das Sie über die Nahrung zu sich nehmen, kaum. Beachten Sie jedoch, dass Vitamin E beispielsweise auch Lebensmitteln wie Fruchtsäften zugesetzt sein kann.

Vitamin E kaufen oder über Lebensmittel zu sich nehmen?

Mit ausgewogenem Speiseplan decken Sie Ihren Vitamin-E-Bedarf über die Nahrung. Wenn Sie die folgenden und andere Vitamin-E-Lieferanten zu selten verzehren, können Sie Vitamin E kaufen und in Form von Nahrungsergänzungsmitteln gezielt einnehmen – die Präparate dienen jedoch nicht als Ersatz für eine gesunde Ernährung. Versuchen Sie daher, Ihre Mahlzeiten möglichst vielfältige zu gestalten. Essen Sie nach Möglichkeit auch die Schale von Obst und Gemüse mit: Dort stecken die wertvollen Antioxidantien vermehrt.

Viel natürliches Vitamin-E findet sich in diesen Lebensmitteln:- Eier
- Leinsamen
- Fisch
- Nüsse (Mandeln, Haselnüsse)
- Süßkartoffeln
- Paprika
- Pflanzliche Öle (Weizenkeimöl, Raps-, Oliven- oder Sonnenblumenöl)

Beispiel-Mahlzeiten, die reich an Vitamin E sind:

Frühstück: Omelett, gebraten in Sonnenblumenöl, Müsli mit Leinsamen und Mandelsplittern

Mittagessen: Fisch, gebraten in Rapsöl, mit Kartoffelstampf aus Süßkartoffeln

Abendessen: Salat mit Olivenöl-Dressing, Feta und gegrillter Paprika

Gut zu wissen: Führen Sie das fettlösliche Vitamin E über die Nahrung zu, kann nur etwa ein Drittel vom Körper aufgenommen werden. Gut verfügbar ist das Antioxidans in Nüssen und Ölen. Bei anderen Lebensmitteln verbessern Nahrungsfette und Vitamin C die Aufnahme.

Vitamin E kaufen – als Tropfen oder Kapseln

Wenn Sie Vitamin E kaufen möchten, finden Sie es häufig als Bestandteil eines Nährstoff-Komplexes, zum Beispiel mit weiteren Vitaminen und Pflanzenextrakten. Das Bundesinstitut für Risikobewertung gibt als Maximalmenge eine Tagesdosis von 30 Milligramm Vitamin E an. Kombinieren Sie daher verschiedene Nahrungsergänzungsmittel oder mit Vitamin E angereicherte Säfte nicht miteinander, wenn Sie damit die Höchstdosis überschreiten würden.

Gut zu wissen: Wenn Sie sowohl Eisenpräparate als auch Vitamin E einnehmen, sollten Sie die beiden Nahrungsergänzugnsmittel in einem zeitlichen Abstand von zwei Stunden zu sich nehmen.

Übersicht: Vitamin E als Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin-E-Tropfen: Sie können den Nährstoff einfach dosieren, direkt aufnehmen und benötigen kein Wasser. Auch praktisch für unterwegs.

Kapseln: Vitamin-E-Kapseln sind geschmacksneutral und lassen sich mit ausreichend Wasser herunterschlucken.

Shakes: Sie können auch Vitamin E kaufen, das in einer ganzen Ersatzmahlzeit enthalten ist – zum Beispiel in einem Eiweißshake.

Jetzt Newsletter abonnieren und einen 5€ Gutschein erhalten!
  • Gesundheitsbezogene Informationen
  • Verkäufe, Rabatte und Verlosungen
  • Individualisierte Produktempfehlungen
  • Hilfreiche Tipps zu aktuellen Gesundheitsthemen und Trends
promo_image
20% Freunden schenken, 20% bekommen