• Kostenloser Versand ab 35€
  • Marktführer in anwendbarer Labordiagnostik
  • Jährlich über 250.000 Testauswertungen
  • Wissenschaftlich geprüft
  • In 20 Ländern verfügbar

product_id = 7229603333variant_id = 25915225157

  • Nussallergie Test
  • Nussallergie Test
  • Nussallergie Test

Nussallergie Test

Allergie gegen Haselnuss und Erdnuss

29.90 €
Kostenloser Versand ab 35€
Lieferzeit 1-3 Tage
Qualitätsgeprüft von cerascreen
Gesundheit aus einer Hand!
Produktinformation

Produktinformation Nussallergie Test

Hautausschläge, Atemwegsbeschwerden, Magen-Darm-Probleme – eine Nussallergie kann ganz unterschiedliche Symptome hervorrufen. Vor allem wenn die Beschwerden nicht im Bereich von Mund, Rachen oder Magen-Darm-Trakt auftreten, denken Betroffene dann oft nicht an eine Lebensmittelallergie.

Bei der Spurensuche kann Ihnen der cerascreen® Nussallergie Test helfen. Mit dem Test bestimmen Sie die Anzahl spezifischer IgE-Antikörper für Erdnüsse und Haselnüsse in Ihrem Blut. So erfahren Sie, ob Sie auf bestimmte Sorten von Nüssen sensibilisiert und damit möglicherweise allergisch sind.

Nussallergie Test

  • Sensibilisierung gegenErdnuss und Haselnuss
  • Zuhause Blutprobe nehmen – einfach + bequem
  • Professionelle Analyse im medizinischen Fachlabor
  • Empfehlungen, um allergische Beschwerden zu reduzieren
  • Ergebnis innerhalb von wenigen Tagen nach Probeneingang
Vorteile

Vorteile des Nussallergie Tests

Nussallergien äußern sich nicht immer durch Kribbeln und Jucken im Mund. Manchmal kommt es zu Hautausschlägen, Magen-Darm-Problemen oder anderen schwer zu deutenden Symptomen. Ein Allergietest hilft Ihnen dabei, herauszufinden, wo die Ursachen für Ihre Beschwerden liegen.

Mit dem cerascreen® Nussallergie Test erhalten Sie eine professioneller Analyse aus dem Fachlabor. Sie müssen dazu keine Wartezeiten in Kauf nehmen und in keine Klinik fahren. Ihre Probe nehmen Sie diskret und bequem zu Hause.

Sie profitieren von unserer Expertise: cerascreen® ist Marktführer für medizinische Probenahme- und Einsendekits in Europa, mit 8 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Auswertung von Tests. Wir haben mehr als 50 zugelassene Einsendekits (Medizinprodukte) entwickelt, werten jährlich rund 250.000 Proben aus und beliefern 19 Länder in Europa sowie die USA.

Ihr Testergebnis
Ihr Testergebnis

Ergebnisbericht des Nussallergie Tests

Sobald Ihre Probe ausgewertet ist, erhalten Sie über die mein cerascreen®-App oder Ihr Benutzerkonto auf unserer Website Ihren Ergebnisbericht. Sie können den Bericht ganz einfach an Smartphone, Tablet oder Computer einsehen und ihn bei Bedarf in ausgedruckter Form durchlesen.

Erfahren Sie in der Laboranalyse, ob Sie eine erhöhte Zahl von IgE-Antikörpern gegen Erdnüsse oder Haselnüsse haben. In den Handlungsempfehlungen lernen Sie, worauf Nussallergiker*innen achten müssen und in welchen Lebensmitteln sich Nüsse verstecken können. Umfangreiche Gesundheitsinformationen erklären Ihnen, wie Allergien entstehen und an welchen Therapien in der Medizin geforscht wird.

Musterergebnisbericht anzeigen
Häufige Fragen

Fragen zu Nussallergie Test

Warum sollte ich mich auf Nussallergien testen?

Der cerascreen Nussallergie Test untersucht Ihr Blut auf Antikörper gegen Haselnuss- und Erdnuss-Allergene. Diese beide Sorten sind die Nüsse, die in Deutschland die meisten und schwersten allergischen Reaktionen hervorrufen. Dabei ist die Erdnuss streng genommen keine Nuss– sie gehört zu den Hülsenfrüchten und ist näher mit Sojabohnen verwandt als mit Haselnüssen.

Reaktionen zeigen sich meist direkt nachdem Sie die Nüsse verzehrt haben. Dennoch ist es nicht immer leicht zu sagen, welcher Bestandteil Ihrer Mahlzeit Ihnen die Beschwerden beschert. Ein Allergietest hilft Ihnen, einen Verdacht zu bestätigen. Dann können Sie künftig die Allergieauslöser meiden. Das befreit Sie von lästigen und möglicherweise Gefährlichen allergischen Reaktion und senkt das Risiko, ein allergisches Asthma zu entwickeln.

Wie funktioniert der Test?

Der Nussallergie-Test ist ein Bluttest, den Sie selbst zuhause durchführen. Mithilfe einer Lanzette entnehmen Sie sich wenige Tropfen Blut. Die Blutprobe senden Sie auf einer Trockenblutkarte versandkostenfrei an unsermedizinisches Partnerlabor. Fachleute im Labor analysieren dann, wie viele IgE-Antikörper für Erdnüsse und Haselnüsse sich in Ihrem Blut befinden.

Was sagt mir der Ergebnisbericht?

Der Ergebnisbericht teilt Ihnen mit, ob bei Ihnen eine Sensibilisierung gegen Haselnüsse und/oder Erdnüsse vorliegt und wie stark diese jeweils ist. Sind Sie gegen ein Allergen sensibilisiert, erzeugt Ihr Immunsystem eine große Anzahl von Antikörpern gegen das Allergen. Führt dieser Vorgang zu Beschwerden, spricht man von einer Allergie. Eine Sensibilisierung ist also noch keine Allergie-Diagnose– in Verbindung mit Symptomen, die nach dem Essen von Nüssen auftreten, ist sie aber ein wertvoller Hinweis.

Welche Empfehlungen erhalte ich?

Sollte das Testergebnis eine Sensibilisierung anzeigen, ist die Empfehlung klar: Achten Sie darauf, ob sich wirklich Symptome nach dem Verzehr von Erdnüssen und Haselnüssen einstellen. Wenn ja, meiden Sie die Nüsse konsequent.

Im Ergebnisbericht finden Sie einige Tipp, um Erdnuss und Haselnuss bestmöglich aus dem Weg zu gehen. Außerdem erhalten Sie Ernährungstipps und allgemeine Ratschläge für Nussallergiker.

Welche Daten müssen erhoben und gespeichert werden?

Aus verfahrenstechnischen Gründen werden im Labor noch weitere IgE-Antikörper analysiert. Hierzu zählen Antikörper gegen Weizen und Roggen, Latex, Erdnuss und Haselnuss, Pollen, Katzenepithelien und Hundeschuppen. Diese Daten werden pseudonymisiertim Labor gespeichert, es findet aber keine Auswertung dazu statt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Datenschutzseite.

Was passiert bei einer Nussallergie?

Bei einer Nussallergie lösen die Nüsse heftige Abwehrreaktionen im Körper aus. Genau gesagt stoßen die Allergene der Nüsse, bestimmte Eiweiße, auf Zellen des Immunsystems. Diese Zellen schütten dann den Botenstoff Histamin aus, der zu Entzündungsreaktionen und den typischen allergischen Symptomen führt.

Treten Allergien gegen Nüsse im Kindesalter das erste Mal auf, fallen die Reaktionen meist relativ stark aus. Es kann zu anaphylaktischen Schocks kommen. Vor allem die Erdnussallergie verschwindet dann mit dem Erwachsenwerden nur bei jedem fünften Allergiker– die restlichen Betroffenen tragen die Allergie für ihr Leben mit sich herum.

Nussallergien, die sich erst im Erwachsenenalter zeigen, sich meistens Kreuzreaktionen. Entwickeln Sie eine solche Kreuzallergie, waren Sie vorher in der Regel gegen Baumpollen etwa von Birke, Erle und Hasel allergisch. Weil sich die Allergen von Nüssen und Baumpollen ähneln, kann es dazu kommen, dass der Körper auf beides reagiert.

Was sind die Ursachen einer Nussallergie?

Wissenschaftlicher forschen noch an den genauen Ursachen von Allergien. Sicher ist, dass die genetische Veranlagung wichtig ist. Kinder von Allergiker entwickeln deutlich häufiger auch selbst eine Allergie.

Derzeit diskutieren Forscher außerdem, ob es sinnvoll ist, genetisch vorbelasteten Kindern schon früh Lebensmittel zu geben, die häufig Allergien auslösen. Einige argumentieren, dass sich das Immunsystem der Kinder so direkt an die Allergene gewöhnt und nicht überreagiert. So empfiehlt eine Ärzte-Leitlinie aus den USA, Erdnüsse in die Ernährung von allergiegefährdeten Kindern einzubinden, um das Allergie-Risiko zu senken.

Was sind die Symptome der Nussallergie?

Erdnuss und Haselnuss gehören zu den häufigsten Auslösern eines anaphylaktischen Schocks. Bei dieser lebensbedrohlichen allergischen Reaktion fällt der Blutdruck stark ab, es kann zu Ohnmacht und Kreislaufschock kommen. Oft kündigt sich eine Anaphylaxie durch leichtere Symptome an, sodass Betroffene mit Medikamenten gegensteuern können.

Dennoch sind anaphylaktische Schocks die Ausnahme und es gibt auch andere Reaktionen auf Nüsse. Sie zeigen sich oft durch folgende Symptome:

  • Kribbeln und Juckreiz im Mund
  • Rötungen und Schwellungen auf der Haut
  • Niesen, Husten und Atemnot
  • Erbrechen und Durchfall

Wie behandele ich eine Nussallergie?

Wissen Sie, dass Sie auf Haselnüsse oder Erdnüsse allergisch reagieren, sollten Sie die Nüsse komplett von Ihrem Speiseplan streichen. Beide Nusssorten können schon in geringen Mengen Reaktionen auslösen. Deswegen empfiehlt es sich, Inhaltsangaben von Lebensmitteln zu studieren: Haselnuss und Erdnuss sind dort in der Regel fettgedruckt gekennzeichnet, manchmal auch nur als “Schalenfrüchte” oder “Nüsse”. Die Nüsse stecken unter anderem in vielen Süßigkeiten, in Gebäck, vegetarischen Brotaufstrichen.

Leichtere Symptome wie ein Jucken am Gaumen oder Rötungen auf der Haut können Sie mit Antihistaminika bekämpfen. Dieser Wirkstoff von Allergietabletten unterdrückt die Symptome von Allergien.

Hatten Sie schon einmal einen anaphylaktischen Schock, wird Ihnen Ihr Arzt ein Notfallset verschreiben. Das Set enthält unter anderem einen Adrenalin-Pen, den Sie sich im Notfall selbst in den Oberschenkel injizieren können.

Für wen ist der Test nicht geeignet?

Der Nussallergie Test ist für bestimmte Personengruppen nicht oder nur eingeschränkt geeignet:

Menschen mit ansteckenden Krankheiten wie Hepatitis und HIV dürfen den NussallergieTest nicht durchführen.

Menschen mit der Bluterkrankheit (Hämophilie) sollten den Bluttest nicht durchführen.

Schwangere und stillende Frauen sollten den NussallergieTestnur unter ärztlicher Begleitung durchführen. Für sie gelten auch die Referenzwerte und Empfehlungen nicht, sie sollten sich Empfehlungen zum Testergebnis also von Ihrem Arzt oder Therapeuten einholen.

Der NussallergieTest eignet sich nicht für Kinder unter 18 Jahren.

Kundenmeinungen

Kundenmeinungen

So funktioniert es

1. Zuhause testen

Ihr Testkit enthält alles, was Sie für die Entname einer kleinen Blutprobe aus Ihrer Fingerspitze brauchen. Anschließend schicken Sie die Probe im beiliegenden Rücksendeumschlag kostenfrei an uns zurück.

2. Ergebnisse online ansehen

Nach der Auswertung im medizinischen Fachlabor erhalten Sie online Zugriff auf Ihren persönlichen Ergebnisbericht.

3. Handeln

Ihr Zugang zu den Testergebnissen sowie zu den evidenzbasierten Erkenntnissen und Tipps, um Ihre Gesundheit zu verbessern: das my cerascreen® Nutzerprofil auf unserer Website oder unserer App.

Verwandte wissenschaftlich fundierte Artikel aus dem Gesundheitsportal

Article Tag =

promo_image
20% Freunden schenken, 20% bekommen